Ö1 KALENDER von Gast

Sehr geehrter Gast, sollten Sie noch keinen Log-in haben, registrieren Sie sich hier
Ö1 TIPPS

Avi Avital & The Knights

Brucknerhaus - Großer Saal, Linz
  • 22.02.19 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Er gilt als „Magier der Mandoline“. So wie einst Frans Brüggen die Blockflöte im Konzertbetrieb wieder salonfähig machte, hat der aus Israel stammende, in seiner Wahlheimat Berlin lebende Avi Avital diesem Instrument in der Klassik wieder zu großer Popularität verholfen.
Bei seinem Debüt im Brucknerhaus spannt er, zusammen mit dem jungen New Yorker Kammerorchester The Knigths, einen weiten musikalischen Bogen, der von Barock-Kuriositäten über armenische und amerikanische Volkslieder bis zu zeitgenössischen Werken reicht.

PROGRAMM


JEAN-FÉRY REBEL (1666–1747)
Le cahos, aus: Les élémens (1737)

ARVO PÄRT (*1935)
In spe (2010)

JEAN-PHILIPPE RAMEAU (1683–1764)
Ouvertüre zur Tragédie lyrique Zoroastre (1749)

ANTONIO VIVALDI (1678–1741)
Kammerkonzert D-Dur, RV 93 (1730–31)
Sinfonia al Santo Sepolcro h-moll, RV 169 (ca. 1740)
Konzert für Mandoline, Streicher und Basso continuo C-Dur, RV 425 (1725)

- Pause -

LUIGI BOCCHERINI (1743–1805)
Sinfonia („La casa del diavolo“) d-moll, op. 12, Nr. 4 (1771)

KOMITAS VARDAPET (1869–1935)
Drei armenische Volkslieder:
Kele kele (Schlendern)
Karouna a (Es ist Frühling)
Harbrban (Festlied)
[Arrangements von Sergei Aslamazyan (1897–1978) und The Knights]

u. a.
Mitwirkende:
Avi Avital | Mandoline
The Knights
Eric Jacobsen
Ticketbezug:
https://ticket.liva.at/eventim.webshop/webticket/shop?mandant=001&event=7374
Ö1 Uni-Card Geschenk: Ö1 Uni-Card Besitzer erhalten ein Programmheft
Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf die Kartenpreise. (Auch gültig für die Begleitperson)